• Hier einloggen

    • Persönliche Daten anzeigen und bearbeiten

    • Übersicht über Ihre Newsletter-Einstellungen

    • Abonnementübersicht ansehen (inklusive MZ+)

    Anmelden

    Sie haben noch kein Konto?Hier registrieren

    Ihr persönlicher Bereich

    Abonnenten-Status:Zur Zeit kein aktives Abonnement

    Abonnenten-Status:

    Jetzt Upgraden

    Testen Sie jetzt MZ+! Ihr Zugang zu allen Artikeln, Serien und mehr

    Sie haben Zugang zu mehr als 100 PLUS-Artikeln pro Woche und genießen unsere Premium-Artikelansicht

    Bitte Aktivieren Sie Ihr Konto

    Abmelden
  • +++Topthema+++

    Corona: Wer wird wann geimpft und wer zahlt? Das ist Sachsen-Anhalts Impf-Strategie

    Disclaimer
    Alle Meldungen der Blaulichtseite sind Pressemitteilungen der Polizei in Sachsen-Anhalt. Die Mitteilungen werden unbearbeitet übernommen, MZ.de übernimmt keine Gewähr für die Korrektheit und Vollständigkeit der Meldungen.

    Pressemitteilungen der Polizei:

    Letzte Aktualisierung: 27.11.2020 14:29

    27.11.2020

    Verkehrs- und Kriminalitätslage

    Verkehrslage

     

    Fußgängerin im Dunkeln erfasst

    In Hadmersleben kam es am 26.11.2020 gegen 17:20 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Ein PKW befuhr die Heerstraße in Hadmersleben in Richtung Klein Oschersleben. kurz vor dem Ortsausgang hörte die 32jährige Fahrerin des PKW ein dumpfes Geräusch und hielt an. Am Straßenrand sah sie eine Person liegen. Eine 82jährige Frau war auf der unbeleuchteten Straße zu Fuß unterwegs gewesen und hatte nicht den vorhandenen Fußweg genutzt. Sie wurde vom Außenspiegel des PKW erfasst. Der Rettungswagen brachte die verletzte Seniorin ins Krankenhaus. Bitte achten Sie auf gut sichtbare oder reflektierende Kleidung, wenn Sie im Dunkeln unterwegs sind!

     

    unter BTM Einfluss Auto gefahren

    Ein 25jähriger Fahrzeugführer wurde am 26.11.2020 gegen 23:45 Uhr in Groß Santersleben kontrolliert. Der BTM Schnelltest reagierte positiv bei dem Mann, so dass eine Blutentnahme durchgeführt werden musste. Ein Ordnungswidrigkeitsverfahren wurde eingeleitet.

     

    Kriminalitätslage

     

    Einbruch in Einfamilienhäuser

    Am Abend des 26.11.2020 wurde zwischen 17:00 und 18:00 Uhr in ein Einfamilienhaus eingebrochen. Der Täter verschaffte sich gewaltsam Zugang zum Haus im Ahornweg und durchwühlte die Schränke nach Wertgegenständen. Entwendet wurde nach ersten Erkenntnissen Schmuck. Der Kriminaldauerdienst der Polizeiinspektion Magdeburg nahm den Tatort kriminaltechnisch unter die Lupe. Bei der Tatortnahbereichsfahndung wurde in der Nähe der Diebstahl eines Fahrrades und diverser Geräte aus einem Gartenhaus festgestellt. Das Fahrrad und die Geräte konnten in örtlicher Nähe aufgefunden werden. Nach der Spurensicherung durch den Kriminaldauerdienst wurden die Sachen an den Eigentümer zurückgegeben. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 03904/4780 entgegen.

     Mehr

    26.11.2020

    Kriminalitäts- und Verkehrslage

    Kriminalitätslage:

    Diebstahl eines Segways

    Wie der Polizei am 25.11.2020 angezeigt wurde, sollen unbekannte Täter bereits am 23.11.2020 zwischen 17.30 Uhr und 18.00 Uhr in Wittenberg ein Segway entwendet haben. Das Elektrofahrzeug sei nach Angaben des Anzeigenerstatters mittels App gesperrt neben dem Fahrradständer eines Restaurants in der Draußgartenstraße abgestellt gewesen.

     

    Diebstahl von Schuhen und einem Fahrrad

    In der Dessauer Straße in Kleinwittenberg sollen in der Nacht zum Donnerstag mehrere Paar Schuhe sowie ein Kinderfahrrad entwendet worden sein. Das Diebesgut habe im Hausflur eines Mehrfamilienhauses gestanden.

     

    Einbruch in Lager

    Im Tatzeitraum vom 25.11.2020 / 14.40 Uhr bis zum 26.11.2020 / 05.45 Uhr drangen unbekannte Täter in der Nordstraße in Coswig gewaltsam in ein umfriedetes Lager ein. Es wurden mehrere Verpackungen geöffnet und Geräte in einen Einkaufskorb verstaut, welcher hinterlassen wurde. Außerdem wurden weitere Geräte festgestellt, welche auf dem Fluchtweg hinterlassen wurden. Der Schaden konnte noch nicht beziffert werden.

     

    Diebstahl von Fahrradteilen

    Unbekannte Täter verschafften sich in der Zeit vom 23.11.2020 / 11.00 Uhr bis zum 26.11.2020 / 10.07 Uhr unbefugten Zutritt in ein Mehrfamilienhaus in der Dr.-Behring-Straße in Wittenberg. Im Keller sollen sie dann eine Klingel sowie die Vorderlampe eines Fahrrades entwendet haben.

     

    Verkehrslage:

    Verkehrsunfall mit leicht verletzten Personen

    Nach Angaben der Unfallbeteiligten befuhr ein 40-jähriger Mopedfahrer am 25.11.2020 um 14.30 Uhr in Seyda die Jüterboger Straße aus Richtung Neue Straße kommend mit der Absicht, im Kreuzungsbereich Jüterboger Straße / Burgstraße geradeaus in Richtung Brauhausgasse zu fahren. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem 48-jährigen Fußgänger, welcher die Brauhausgasse überquerte. Beide wurden leicht verletzt. Am Moped entstand geringer Sachschaden.

     

    Verkehrsunfall mit schwer verletzter Person

    Nach Angaben einer Zeugin bog sie am 25.11.2020 um 15.20 Uhr in Coswig von der Puschkinstraße kommend nach links in die Zerbster Straße ab. Dabei erblickte sie am linken Fahrbahnrand einen älteren Herrn. Wie sie im Rückspiegel beobachten konnte, betrat der 68-Jährige unvermittelt die Fahrbahn und lief gegen einen hinter ihr befindlichen, abbiegenden Bus. Das linke Hinterrad des Busses sei in der Folge über dessen Beine gefahren. Die 33-jährige Busfahrerin bemerkte, dass sie etwas überfahren habe und hielt sofort an. Der Fußgänger wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Es wurde festgestellt, dass er alkoholisiert war. Ein Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 0,55 Promille.

     

    Wildunfälle

    Am 25.11.2020 befuhr ein 58-jähriger Ford-Fahrer um 16.30 Uhr in Elster die B 187 aus Richtung Listerfehrda kommend in Richtung Iserbegka, als es plötzlich zum Zusammenstoß mit einem Reh kam. Während das Tier am Unfallort verendete, entstand am Fahrzeug Sachschaden.

     

    Ein 62-jähriger Ford-Fahrer befuhr am 26.11.2020 um 06.40 Uhr die L 116 aus Richtung Jessen kommend in Richtung Annaburg, als plötzlich ein Reh über die Fahrbahn wechselte. Nachfolgend kam es zum Zusammenstoß mit dem Tier und zu Sachschaden am Fahrzeug. Das Tier verendete am Unfallort.

     

    Zusammenstoß im Kreisverkehr

    Im Kreisverkehr der Bürgermeisterstraße / Mauerstraße in Wittenberg ereignete sich am 25.11.2020 um 17.55 Uhr ein Verkehrsunfall zwischen einem 70-jährigen VW-Fahrer und einer 34-jährigen Peugeot-Fahrerin. Dabei entstand Sachschaden. Verletzt wurde niemand. 

     Mehr

    26.11.2020

    Verkehrs- und Kriminalitätslage

    Verkehrslage

    Leichte Verletzungen trug eine 67-Jährige am gestrigen Tag gegen 16.50 Uhr bei einem Verkehrsunfall in Köthen davon. Sie war mit ihrem PKW Fiat auf der Friedrich-Ebert-Straße in Richtung Weintraubenstraße unterwegs und musste an der Kreuzung Am Holländer Weg/Heinrichsplatz an einer roten Ampel halten. Der sich hinter ihr befindliche 59-jährige Renaultfahrer bemerkte dies zu spät und fuhr auf den Fiat auf. Dessen Nutzerin wurde in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht, konnte dieses nach ambulanter Behandlung jedoch wieder verlassen. An beiden beteiligten PKWs entstand Sachschaden in einer Höhe von jeweils 3000 Euro.

     

    Am 25.11.2020 beabsichtigte der Fahrer eines PKW BMW gegen 13 Uhr in Bitterfeld-Wolfen die B 100 aus Richtung Friedersdorfer Straße in Richtung Friedensstraße zu überqueren. Dabei beachtete der 73-Jährige den sich auf der Vorfahrtsstraße befindlichen Opel nicht. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Durch die Wucht des Aufpralls wurden sowohl der BMW als auch der Opel gegen einen Bus geschleudert, der verkehrsbedingt in der Friedensstraße halten musste. Der PKW Opel war nicht mehr fahrbereit und musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Der Sachschaden am Bus beläuft sich auf circa 7000 Euro. Am BMW wurde die Höhe mit etwa 5000 Euro und am PKW Opel mit 1500 Euro angegeben. Personen wurden nicht verletzt.

     

    Ein 58-Jähriger befuhr am 25.11.2020 gegen 14.50 Uhr mit seinem LKW in Muldestausee die Obere Heidestraße aus Richtung Schlaitz kommend. Im Kreuzungsbereich zur B 100 musste er verkehrsbedingt halten. Der sich im Nachfolgeverkehr befindliche 52-jährige Fahrer eines PKW VW bemerkte dies nicht rechtzeitig und fuhr auf. Der Sachschaden am Fahrzeug des Unfallverursachers beläuft sich auf 2000 Euro. Am LKW ist ein Schaden von 1000 Euro zu verzeichnen.

     

    Der Zerbster Polizei wurde am gestrigen Tag ein Wildunfall gemeldet. Demzufolge war ein 57-Jähriger mit seinem PKW Ford gegen 20.50 Uhr auf der Magdeburger Straße unterwegs, als plötzlich und unvermittelt auf Höhe des dortigen Hofladens vor ihm ein Reh die Fahrbahn überquerte. Es kam zum Zusammenstoß. Die Schadenshöhe am Ford wurde auf 500 Euro geschätzt.

     

    Kriminalitätslage

    Einen Schreck in der Vorweihnachtszeit ereilte die Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses in der Elisabethstraße in Köthen. Als sie am gestrigen Tag Weihnachtsdekoration aus ihrem Keller holen wollte, musste sie feststellen, dass Diebe schneller waren. Sie nahmen einen künstlichen Weihnachtsbaum sowie verschiedene Accessoires mit. Damit gaben sich die Unbekannten jedoch nicht zufrieden. Aus einem weiteren Keller wurden einige Kleinmöbel sowie Bekleidungsgegenstände entwendet. Der Tatzeitraum kann vom 10.11. bis 25.11.2020 eingegrenzt werden. Die Höhe des Gesamtschadens beläuft sich auf circa 430 Euro.

     

    Diebe hatten es im Zörbiger Ortsteil Rieda auf Autositze abgesehen. Die Betreiberin einer Pflegeeinrichtung am Geschwister-Scholl-Platz bemerkte am heutigen Vormittag, dass bei einem auf ihrem Gelände stehenden PKW Mercedes-Benz die Seitenscheibe eingeschlagen war. Zwischen dem 24.11.2020 16 Uhr und dem 26.11.2020 9.30 Uhr hatten unbekannte Täter zwei Doppelsitzbänke im Wert von 4000 Euro ausgebaut und entwendet.

     

    In der Zeit vom 24.11.2020 12 Uhr bis 25.11.2020 11 Uhr beschädigten Unbekannte die Fensterscheibe eines Sportstudios am Dornburger Platz in Zerbst. Ein Eindringen in die Räumlichkeiten gelang den Tätern jedoch nicht. Sie hinterließen lediglich Sachschaden in noch unbekannter Höhe.

     Mehr

    26.11.2020

    Zeitraum vom 25.11.2020 bis 26.11.2020

    Einbruch in Wohnhaus

    24.11.2020 20:00 Uhr – 25.11.2020 07:00 Uhr; Kakerbeck, Kakerbecker Dorfstraße: In der Nacht von Dienstag zu Mittwoch wurde in ein Wohnhaus in Kakerbeck eingebrochen. Dabei wurden von der Garderobe zwei Jacken entwendet. Der entstandene Schaden wird auf 300,- Euro geschätzt. Hinweise zur Tat werden im Revierkommissariat Gardelegen (03907 7240) entgegengenommen.

     

    Einbruch in Keller

    24.11.2020 23:30 Uhr – 25.11.2020 11:00 Uhr; Kakerbeck, Unter den Eichen: Ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses in Kakerbeck, Unter den Eichen, stellte am Mittwoch fest, dass ein Kellerfenster samt Rahmen aus der Halterung entfernt wurde. Außerdem stand ungewöhnlicher Weise die Tür auf der Rückseite des Hauses zu den Kellern offen. Die bisher unbekannten Täter drangen wohl in drei der Keller ein. Aus zumindest einem der Keller entwendeten sie Werkzeug aus einer Satteltasche eines Fahrrades. Hinweise zur Tat werden im Revierkommissariat Gardelegen (03907 7240) entgegengenommen.

     

    Fahren ohne Fahrerlaubnis

    25.11.2020 15:39 Uhr; Salzwedel, Magdeburger Straße: In Salzwedel auf der Magdeburger Straße stellte eine Polizeistreife einen PKW VW Golf fest, welchen die Beamten am 18.11.2020 schon einmal in einer Kontrolle hatten und der Fahrer damals keine gültige Fahrerlaubnis besaß. Auch dieses Mal saß wieder derselbe 51jährige am Steuer. Es wurde erneut Strafanzeige erstattet und der Zündschlüssel zur Verhinderung der Weiterfahrt sichergestellt. Dieser wurde später von der Fahrzeughalterin des VW abgeholt. Dabei handelt es sich um die 54jährige Ehefrau des Fahrers. Da diese sowohl Kenntnis darüber hat, dass ihr Mann das Fahrzeug nutzt, als auch darüber, dass er keine Fahrerlaubnis besitzt, wurde gegen die Ehefrau ebenfalls Strafanzeige erstattet, wegen des Zulassens des Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

     

    Diebstahl eines Paketes

    25.11.2020 14:42 Uhr – 17:20 Uhr; Klötze, Straße der Freundschaft: Eine 29jährige aus Klötze bekam am 25.11.2020 gegen 14:42 Uhr von einer Zustellfirma per E-Mail die Information, dass ihr Paket zugestellt worden ist. Als sie gegen 17:20 Uhr nach Hause kam, konnte sie das Paket weder im Briefkasten noch vor der Haustür feststellen. Durch andere Bewohner wurde ihr bestätigt, dass sich die Lieferung in Form einer Tüte in ihrem Briefkasten befunden hat, auf Grund der Größe aber aus diesem herausragte. So war es den bislang unbekannten Tätern möglich an die Paketsendung zu gelangen. Der entstandene Schaden beträgt 40,- Euro. Hinweise werden bei der Polizei in Salzwedel 03901 8480 entgegengenommen.

     

    Verkehrsunfall mit Personenschaden:

    26.11.2020 06:28 Uhr; Salzwedel, Neuperverstraße: Der 22jährige Fahrer eines PKW Ford Fiesta befuhr in Salzwedel die Neuperverstraße und wollte nach links in die Holzmarktstraße abbiegen. Beim Abbiegevorgang übersah er eine 59jährige Radfahrerin, welche auf der Holzmarktstraße in Richtung Südbockhorn unterwegs war. Die Radlerin verletzte sich dabei leicht am Hinterkopf und klagte über Schmerzen am rechten Arm sowie Bein. Sie kam zur Behandlung in das Altmarkklinikum Salzwedel. Der Sachschaden beträgt etwa 1000,- Euro.

     

    Wildunfälle

    25.11.2020 16:23 Uhr; Salzwedel, B71: Eine 46jährige Fahrerin eines PKW Skoda hatte einen Zusammenstoß mit einem Reh, als sie die B71 von Mahlsdorf in Richtung Salzwedel befuhr. Während das Reh noch an der Unfallstelle verendete, blieb am PKW ein Schaden von etwa 5000,- Euro zurück.

    26.11.2020 00:35 Uhr; Salzwedel, B190: Als ein 36jähriger mit seinem PKW Chrysler die B190 von Salzwedel nach Pretzier befuhr, stieß er mit einem Reh zusammen, welches plötzlich über die Fahrbahn lief. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ungefähr 1000,- Euro. Das Reh verendet am Unfallort.

    26.11.2020 06:56 Uhr; Mieste, B188: Auf der B188 von Lenz in Richtung Mieste fuhr ein 23jähriger Fahrer eines PKW VW Golf, als er einen Zusammenstoß mit einem Wildschwein hatte. Dabei verendete das Wildschwein. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Schaden wird auf etwa 4000,- Euro geschätzt.

     

    Geschwindigkeitskontrollen:

    26.11.2020 10:15 Uhr – 11:15 Uhr; Salzwedel, Sankt Georgstraße: In Salzwedel in der Sankt Georgstraße fand eine Geschwindigkeitskontrolle statt. Bei erlaubten 30 km/h waren zwei Fahrzeugführer zu schnell unterwegs. Es wurden zwei Verwarngelder ausgesprochen. Das schnellste Fahrzeug wurde mit 46 km/h gemessen.

    26.11.2020 11:00 Uhr – 12:00 Uhr; Kunrau, Neuferchauer Straße: Bei einer Geschwindigkeitskontrolle in Kunrau in der Neuferchauer Straße konnte bei knapp 30 gemessenen Fahrzeugen eine Überschreitung festgestellt werden. Das Fahrzeug wurde mit 64 km/h bei erlaubten 50 km/h gemessen.

     Mehr